Fotoposter

Groß im Bild

Seite 1 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2012 veröffentlicht: 30.08.2012, aktualisiert: 03.09.2012

Inhalt

Fotoposter sind beliebt. Die Ausarbeitung ist mitunter heikel. Bei unserem Test hatten kleinere Labors die Nase vorn.

Nie wurde so viel fotografiert wie heute. Beim Druck aufs Knöpfchen muss man sich keinen Zwang antun. Was misslingt, wird einfach gelöscht. Aber besonders schöne ­Fotos will man vielleicht an die Wand hängen oder verschenken. Daher haben wir diesmal Großformat-Ausarbeitungen (Fotoposter) unter die Lupe genommen, und zwar in den Formaten 20x30 und 50x75 Zentimeter.

Fotoposter: Anbietervielfalt

Aus der Fülle der Ausarbeiter und sonstigen Anbieter haben wir große und kleine Labors, zwei Lebensmittel-Handelsketten sowie einen Poster-Spezialisten (Foto Leutner) ausgewählt, der 20x30-Ausarbeitungen gar nicht übernimmt. Außerdem berücksichtigten wir eine Fotokette, die separat in jeder Filiale ausarbeitet (Bildermacher). Hier ist unser ­Testergebnis nur bedingt aussagekräftig, weil es eben nicht auf alle Filialen über­tragbar ist. Generell stellt ein Test immer nur eine Momentaufnahme dar. Es kann also sein, dass einige Ausarbeiter während unserer Testphase bloß ein paar schlechte Tage hatten und deshalb auf den hinteren Plätzen landeten.

Fotoausarbeitung bei Filialisten

Fotoausarbeitung bieten aber weitaus mehr Unternehmen an, als wir testen konnten, ­etwa die Filialisten BILLA, BIPA, dm, Libro, Media Markt, Müller, Saturn oder Spar. Sie alle vermitteln – wie die von uns getestete Firma Hartlauer – die Aufträge an das Großlabor CEWE. Da der Schwerpunkt unseres Tests aber auf der Ausarbeitung und nicht auf der Gestaltung der Homepage lag, konnten wir nicht alle Filialisten berücksichtigen, die mit CEWE zusammenarbeiten.

Heikle Auflösung bei großen Formaten

Kleinbilder haben eine Auflösung von 300 dpi, was 118,11 Pixel pro Zentimeter ergibt. Ein Fotoposter im Format 50x75 cm müsste demnach, um gestochen scharf zu sein, eine Auflösung von 6000x9000 Pixel haben. Daher versuchen die Ausarbeiter hier oft zu „zaubern“. Nicht allen gelingt das gleich gut, so kann es zu Artefakten (elektronisch verursachten Bildstörungen) kommen.

Unsere Test-Aufträge wickelten wir fast ausschließlich per Internet ab. Nur Bildermacher tanzt hier aus der Reihe. Bei Großformaten muss der Kunde die Datei auf einem USB-Stick in die Filiale bringen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Cyberlab, Fotospeed, Fayer, Lidl, Foto.com, Hartlauer, Hofer, Foto Charly, Bildermacher, Leutner, Niedermeyer, Happyfoto

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
6 Stimmen

Kommentare

  • Bildschirmeinstellung
    von REDAKTION am 20.09.2012 um 14:41
    Leider gibt es sehr viele unterschiedliche Marken und Typen von Monitoren. Auch fehlt eine Standardisierung des User-Interface. Daher können wir hier keine allgemein gültige Anleitung geben. Am besten zieht man die Bedienungsanleitung des Monitor-Herstellers zu Rate, meist unter Menüpunkten wie "Bild", "Farben", "Benutzerdefiniert“ oder "setup". Auch am Monitor selbst findet sich oft ein „Menü“-Knopf, mit dem man dann in Untermenüs die Einstellungen vornehmen kann. Ihr KONSUMENT-Team
  • Testbild zur Bildschirmkalibrierung
    von WSeissl am 19.09.2012 um 22:02
    Das Testbild ist sicher ganz praktisch zur Beurteilung der Bildschirmeinstellung, aber.... wie ändert/korrigiert man nun die Bildschirmeinstellung? Ein kleiner Hinweis wäre hier sicher angebracht.
  • Versandkosten: Tabelle korrigiert
    von REDAKTION am 03.09.2012 um 14:55

    Danke für den Hinweis. Wir haben die Tabelle korrigiert.
    Ihr KONSUMENT-Team

  • Versandkosten bei Fotospeed
    von fotospeed am 31.08.2012 um 10:28
    Die Versandkosten bei Fotospeed betragen: 50x75 cm = 12,90 €. 21x30 cm = 3,90 €
Bild: VKI