MP3- und Multimedia-Player

Nicht der Preis macht die Musik

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2010 veröffentlicht: 03.12.2009

Inhalt

  • Der Klang hängt wesentlich von den Kopfhörern ab
  • Bei der Bildqualität hapert es oft
  • Große Preisunterschiede bei nahezu gleicher Qualität

Unterwegs Musik hören, Fotos oder Filme anschauen – Multimediaplayer sorgen für Abwechslung. Doch es gibt nur wenige ­Geräte, die bei Ton- und Bildqualität gleichermaßen gute Ergebnisse liefern.

Kopfhörer: noch einmal investieren

Unsere einschlägigen Tests zeigen es immer wieder: Die Tonqualität, die Multimedia- und reine MP3-(Music)Player bieten, ist an sich gut, meist sogar sehr gut. Sie wird aber oft durch die mitgelieferten Kopfhörer ­gemindert. Wer Wert auf guten Klang legt – so der Tenor der Tester –, muss noch einmal in die Tasche greifen und hochwertige Kopfhörer zukaufen.

Auch bei der aktuellen Gerätegeneration lässt sich die Klangqualität mit erstklas­sigen Kopfhörern deutlich heben. Doch einige Multimediaplayer (Sony NWZ-X 1050 und NWZ-X 1060, Apple iPod Touch 32 GB, iPod classic 160 GB, iPod nano, ­Samsung YP-P3) liefern bereits mit dem Standardzubehör guten Sound.

Videos: Keine Wunder erwarten

Hinsichtlich der Bildqualität von Fotos und vor allem von Videos darf man bei vielen Multimediaplayern keine Wunder erwarten. Die teilweise doch sehr kleinen Displays tragen dazu bei, dass das Anschauen von Videos die Augen anstrengt. Nur drei Geräte (Sony NWZ–X 1050, Apple iPod Touch 32 GB und Sony NWZ-X 1060) erzielten bei den Prüfpunkten Bildqualität Foto und Bildqualität Video gute Testergebnisse. Diese drei Player zählen zu den vergleichsweise größeren ­Geräten und mit einem ­Gewicht von rund 100 Gramm bereits zu den schwereren.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Player mit ungewöhnlichen Funktionen
    von Mag Zirnig am 08.08.2010 um 00:27
    Ein interessanter Multimediaspieler, den man in Zukunft mitgetesten könnte, ist der Transcend MP-860. Er hat eine Reihe praktischer Audiofunktionen, die man in dieser Geräteklasse sonst vergeblich sucht: einen eingebauter Lautsprecher, eine Line-In Buchse zum Überspielen ohne Computer sowie variable Abspielgeschwindigkeit und Endloswiederholen einer markierten Audiopassage, was besonders für das Abhören von Diktaten, Hörbüchern und Fremdsprachenübungen interessant ist. Sehr nützlich ist auch der eingebaute MicroSD/SDHC-Kartenleser zur Speichererweiterung bzw. zum Datentransport.
  • Online-Recherche und Tests
    von REDAKTION am 21.01.2010 um 14:04

    Es tut uns leid, dass Sie diesen Test als unkomplett bzw. nicht gelungen sehen.

    Dieser Test ist seit einigen Jahren als Continous Test angelegt. Das heißt: In regelmäßigen Abständen werden die neuen Geräte Mitteleuropas eingekauft und getestet. Zu diesen Tests haben wir verlinkt. Halbjährlich veröffentlichen wir jene, die die österreichischen Händler anbieten. Es sind also sehr viele - wenn auch nicht alle im Netz beschriebenen - Geräte getestet. Wir haben z.B. auch Mobiltelefone mit eingebautem Player getestet. - Sie dürfen auch nicht vergessen: Testen wir mehr Geräte, dann dauert der Test länger und erscheint zu einem Zeitpunkt, wo einige nicht mehr am Markt sind. 

    Außerdem: Ihre Internet-Recherche ist eine Internet-Recherche und unser Test ist ein Test; das ist nicht dasselbe. Für unsere zukünftige Arbeit nehmen wir mit, dass Sie gern mehr Geräte im Test haben möchten.

    Ihr Konsument-Team

  • unkomplett
    von ETE am 13.01.2010 um 15:33
    Wer ein bisschen im Internet forscht, findet noch andere sehr gute Geräte (z.B. sandisk, kenwood...). Statt dessen werden eine Menge mangelhafter Player getestet.
Bild: VKI