Nikon: Gefälschte Kameras

Warnung

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2015 veröffentlicht: 26.03.2015

Inhalt

Der Kamerahersteller Nikon warnt vor Kameras, die vermeintlich der Modellreihe D800E angehören.

In Wahrheit handelt es sich aber um die wesentlich günstigere D800, bei der das Gehäuseteil mit dem entsprechenden Modellschriftzug ausgetauscht wurde.

Diese Vollformatkameras wurden in den letzten Wochen bei Internetauktionen angeboten. Nikon weist darauf hin, dass auf gefälschte Kameras keine Garantie gewährt wird und sie zudem weder gewartet noch repariert werden.

Echtheit leicht festzustellen Nikon D800E Übersichtsanzeige

Die Echtheit lässt sich leicht feststellen. Wenn man ein Foto aufnimmt, es auf dem Display anzeigen lässt und dabei die Option "Übersichtsanzeige" aktiviert, kann man oben rechts das Kameramodell ablesen, mit dem das Foto gemacht wurde.

Wird eine andere Bezeichnung als "D800E" angezeigt, handelt es sich um ein gefälschtes Produkt.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo