ORF: Digitale Sat-Karte

Ärger mit Austausch

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2012 veröffentlicht: 27.06.2012

Inhalt

Wer den ORF über Satellit empfängt, bekommt jetzt ein Schreiben, dass er sich eine neue digitale Sat-Karte um 14,90 Euro zulegen muss. Viele Betroffene fragen sich, ob das zulässig ist.

Neues Verschlüsselungssystem

Aus rechtlichen Gründen muss der ORF seine Fernsehprogramme via Satellit verschlüsselt ausstrahlen. Nun wurde ein neues Verschlüsselungssystem eingeführt. Daher sind neue Karten erforderlich. Der mit dem ORF abgeschlossene Vertrag über die Verwendung einer digitalen Karte des ORF gilt fünf Jahre ab erstmaliger Freischaltung der Karte. Danach wird sie aus sicherheitstechnischen Gründen ausgetauscht. Einen solchen regelmäßigen kostenpflichtigen Austausch gibt es beispielsweise auch bei Bankomatkarten.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
9 Stimmen

Kommentare

  • Einmalige Zahlung - Unbegrenzte Freischaltung
    von bineder am 22.11.2013 um 09:44
    Dem Informationsschreiben aus 2006/12, das der SAT-Karte beigepackt war ist zu entnehmen, dass die Karte nach EINMALIGER Zahlung DAUERHAFT freigeschaltet wird. Ich sehe diese Zahlungsaufforderung als deutlichen Vertragsbruch! Laut ORF Mail wird mein Vertrag demnächst gekündigt und die Karte gesperrt. Ist dies zulässig? Ich habe meines Wissens keinen befristeten Vertrag abgeschlossen! Die befristeten Verträge wurden erst später eingeführt. Braucht sich der ORF nicht an Vereinbarungen halten? Was tun?
  • kostenpflichtig, auch wenn nicht in AGB
    von REDAKTION am 15.07.2013 um 18:12
    Es ist davon auszugehen, dass die beschränkte Vertagsdauer auch für ältere Verträge gilt. Man kann nicht erwarten, dass Karten eine unbeschränkte Lebensdauer haben. Der ORF verweist überdies auf sicherheitstechnische Gründe, die einen Austausch erforderlich machen. Ihr Konsument-Team
  • kostenpflichtig auch wenn nicht in AGB 2003?
    von KOHLERT am 08.07.2013 um 13:48
    Auch ich habe nun dieses Schreiben des ORF erhalten. Da ich die Karte bereits 2003 gekauft bzw. aktiviert habe, und in den AGB´s nichts von einer beschränkten Vertragsdauer von 5 Jahren steht, stellt sich für mich die Frage, ob dies auch für diese Verträge / AGB´s gilt?
  • Kostenpflichtiger Austausch
    von Falter am 08.07.2012 um 22:45
    " Einen solchen regelmäßigen kostenpflichtigen Austausch gibt es beispielsweise auch bei Bankomatkarten" Das stimmt so wohl nicht, da der Austasch ja in der jährlichen Gebühr inkludiert ist und hier nicht noch extra Kosten anfallen. Der ORF besitzt die Frechheit mehrfach zu kassieren - die nicht unerhebliche Monatsgebühr PLUS die Tauschgebühr-reine Abzocke, abgesehen vom Aufwand.
Bild: VKI