trekstor: MP3-Player

Beschränkung auf 400 Dateien

Seite 1 von 1

Konsument 5/2007 veröffentlicht: 23.04.2007

Inhalt

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten - in diesem Fall geht es um einen MP3-Player von trekstor.

Nur eingeschränkt nutzbar

Weil der MP3-Player trekstor i.beat organix bei einem „Konsument“-Test „gut“ abgeschnitten hat, habe ich ihn gekauft. Das Gerät hält, was im Testbericht beschrieben wird, zu 100 Prozent. Das einzige, aber doch wesentliche Manko ist, dass es eine Beschränkung auf 400 Dateien und 50 Ordner gibt. Will man mehr Dateien abspeichern, lassen sich die Dateien zwar hinaufspeichern und über den PC abrufen, aber am Player nicht ansteuern. Das ist meiner Meinung nach eine große Einschränkung bei einem MP3-Player mit 2 GB Speicher, weil dann nur mit Files von durchschnittlich 5 MB der Player voll genützt werden kann. WMA-Files haben oft nur 1,5 bis 2 MB, das heißt, es ist dann nur 1 GB belegt. Was mich am meisten stört: Auf den Webseiten von trekstor und amazon, wo ich das Gerät gekauft hatte, habe ich keinerlei Hinweis auf diese Beschränkung gefunden. trekstor hat auf meine Anfrage hin bereits bestätigt, dass es nicht möglich ist, mehr als 400 Dateien abzuspielen.

Franz Eipeldauer
Hollabrunn

Firma trekstor ließ die Gelegenheit zur Stellungnahme ungenutzt verstreichen.

Die Redaktion

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo