TV-Geräte

Besser in Bild und Ton

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2011 veröffentlicht: 04.08.2011

Inhalt

Die jüngste Testserie von 48 TV-Modellen zeigt: Die Fernsehgeräte werden langsam aber sicher besser. - Dieser Artikel ist nur online erschienen.

Bildqualität verbessert

Getestet wurden zuletzt nur mehr LCD-Geräte, da Plasma-Modelle kaum mehr nachgefragt werden. Gegenüber den Tests des Jahres 2010 hat sich die Bildqualität verbessert, „gut“ überwiegt, Schwächen zeigen hier vor allem die größeren Geräte (ab 40-Zoll-Diagonale, entspricht 102 cm).

Auch guter Ton ist möglich

Die Tonqualität zeigt ebenfalls eine Verbesserungstendenz, ein Loewe-Modell konnte sogar mit einem "sehr gut“ bewertet werden. Dennoch überwiegt unverändert der Durchschnitt, manche sind sogar noch schlechter.

Ärger mit Bedienungsanleitungen

Alle Fernseher sind im Großen und Ganzen einfach zu bedienen (die Benotung schwankt zwischen „gut“ und "durchschnittlich“). Große Unterschiede gibt es allerdings in Details, vor allem die Bedienungsanleitungen können einmal eine wahre Freude, das andere Mal so gut wie unbrauchbar sein.

Große Differenzen im Verbrauch

Die größten Unterschiede bei den Fernsehgeräten gibt es im Energieverbrauch. Natürlich hängt dieser von der Bildschirmgröße ab, dennoch sollte es zu denken geben, dass ein Gerät mit 45 Watt Leistungsaufnahme auskommt, und ein anderes 322 Watt geradezu verschlingt. Nicht zuletzt dank der gesetzlichen Vorgaben hat sich die Stand-by-Problematik deutlich reduziert.

Im Ruhezustand verbrauchen die meisten Geräte heute nur mehr 0,1 bis 0,2 Watt pro Stunde, negative Ausreißer benötigen bis zu 0,9 Watt. Und man kann die TV-Geräte endlich wieder richtig ausschalten – das bedeutet Leistungsaufnahme in ausgeschaltetem Zustand: null komma null Watt. Nur ein Modell tanzt aus der Reihe (braucht auch in Aus-Stellung 0,2 Watt pro Stunde).

Mehr Tests, mehr Infos

Noch mehr TV-Geräte-Tests sowie Information zu Bildqualität, Empfang, Auswahl, Aufstellung, Anschlüsse und die Einbindung in ein Netzwerk finden Sie in unserem EXTRA "TV-Geräte".

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
90 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Physikalische Einheiten
    von agricola001 am 19.01.2012 um 20:57
    "Im Ruhezustand verbrauchen die meisten Geräte heute nur mehr 0,1 bis 0,2 Watt pro Stunde[...]" Ich möchte anmerken, dass Watt als Einheit für die Leistung den Bezug auf eine Zeiteinheit nicht benötigt. Bitte um korrekte Verwendung physikalischer Einheiten!
  • TV-Geräte mit DVB-C-Tunen
    von spardat am 25.10.2011 um 12:16
    Mir fehlt in der Übersicht ein nicht unwesentlicher Punkt, die Möglichkeit den Bildschirm abzuschalten. Dies hilft Energie sparen, wenn man digitale Radioprogramme hören möchte - dies ist zumindest in Bereich der Fa. Kabelsignal zum Glück möglich. Es soll TV-Geräte geben, wo dieses Feature angeboten wird.
  • Gesamttabelle
    von REDAKTION am 17.10.2011 um 15:07
    Früher waren die Tabellen kleiner, da gab es keine Probleme, mit den immer größer werdenden Tabellen funktioniert die Gesamttabelle leider nicht mehr im wünschenswerten Ausmaß. Alternative: Nehmen Sie die Standard-Tabelle und blenden Sie all jene Produkte aus, die Sie nicht sehen möchten. Die Gesamttabelle sollte ein Service für alle jene sein, die alle Produkte mit allen Daten sehen wollen. Ihr Konsument-Team
  • Gesamttabelle
    von innergebirg am 17.10.2011 um 10:46
    Die Gesamttabelle erschließt sich wie immer nur durch raten, da die einzelnen Testpunkte verschwinden, wenn man die Modelle weiter rechts anschaut. Dafür gibt es eine glatte Fünf und noch eine Abwertung! Mfg!
  • Bedienungsanleitungen
    von asbachuralt am 11.08.2011 um 12:38
    Mir fällt auf, dass offensichtlich nur noch wenige Geräte über eine gedruckte Bedienungsanleitung verfügen - sicher, bei der heute üblichen Vielzahl an Funktionen wäre das ein sehr umfangreiches Druckwerk, andererseits aber musste ich feststellen, dass das Lesen der Bedienungsanleitung über den Bildschirm sehr mühsam und zeitaufwändig ist - bei meinem neuen Sony Bravia, mit dem ich eigentlich, abgesehen von der sehr dürftigen Tonqualität, sehr zufrieden bin ist das eine ziemliche "Sucherei" - schade!
KONSUMENT-Probe-Abo