TV-Geräte

16:9-Format

Seite 1 von 1

Konsument 10/2007 veröffentlicht: 25.09.2007

Inhalt

"Konsument"-Experten beantworten Leserfragen: "Eine im 16:9-Verfahren ausgestrahlte Sendung sollte bei einem 16:9-TV-Gerät einen ausgefüllten Bildschim ergeben. Es zeigen sich aber oben und unten schwarze Streifen. Für einen vollen Bildschirm muß ich die Zoom-Funktion verwenden. Warum?"

Umstellungsphase

Normalerweise sollten Sendungenn im Format 16:9 auf 16:9-Geräten in der Einstellung „automatisch“ oder  „16:9“ formatfüllend wiedergegeben werden. Allerdings ist die Bezeichnung der Formate von Hersteller zu Hersteller (und teilweise auch von Serie zu Serie) verschieden. Und auch die Formatkennung, die mit der Sendung ausgestrahlt werden sollte, stimmt nicht immer. In der Umstellungsphase kann es daher passieren, dass man die Einstellung von Hand anpassen muss. Zu beachten ist aber, dass es dabei zu leichten Verzerrungen kommen kann.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo