TV-Geräte: Energieeffizienz

Energiesparende Fernseher

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2015 veröffentlicht: 26.02.2015

Inhalt

"Stimmt es, dass die Energieeffizienzklasse eines TV-Gerätes nichts über den tatsächlichen Verbrauch aussagt?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Andi Peter.

Andreas Peter (Bild: U. Romstofer/VKI)
Andi Peter

Die Effizienzklasse drückt den Energieverbrauch bezogen auf die Bildfläche aus. Daher ist es für großformatige TVGeräte leichter, die Klasse A++ zu erreichen. Ein Gerät mit 32 Zoll (81 cm) Bildschirmdiagonale bekommt gerade noch eine B-Einstufung, wenn die Leistungsaufnahme 60 Watt beträgt. Ein 55-Zoll-Gerät (140 cm) erreicht mit dieser Leistung locker die Topklasse A++.

Es ist daher kein Wunder, dass in den Geschäften die Klasse A++ bei Großgeräten viel häufiger anzutreffen ist als bei kleineren. Man sollte sich nicht verleiten lassen, ein größeres Gerät zu kaufen, im Glauben, es verbrauche weniger Energie als ein Kleingerät.

Absoluten Stromverbrauch beachten

Achten Sie daher beim Kauf nicht nur auf die Effizienzklasse, sondern auch auf den absoluten Stromverbrauch, der ebenfalls auf dem Energielabel angegeben ist: Der größer abgedruckte Wert gibt den hochgerechneten Stromverbrauch in kWh pro Jahr an, der kleinere die Leistungsaufnahme in Watt.


Hier finden Sie mehr unserer Tipps nonstop.

Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!