Universal-Fernbedienung von Logitech

Neu - mit altem Mangel

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2013 veröffentlicht: 24.05.2013, aktualisiert: 25.07.2013

Inhalt

HiFi-Anlage, Licht und TV einschalten, Rollos runterlassen ... alles in einem Gerät. Die Universalfernbedienung von Logitech wäre ganz praktisch, wenn man den Akku tauschen könnte. Aber nein, der ist fix eingebaut.

Universal-Fernbedienung Logitech: Leider ist der Akku fix eingebaut (Bild: Würth/VKI) 

Mit der Anschaffung einer Universal-Fernbedienung hat vermutlich schon ein jeder geliebäugelt, nur leider haben auch diese Geräte ihre Macken. Nun hat Logitech mit dem Harmony Touch ein Gerät auf den Markt gebracht, das dank Touchscreen besonders benutzerfreundlich sein soll.

Das Gerät liegt gut in der Hand, die leicht geschwungene Form erweist sich als vorteilhaft, das Display ist beleuchtet. Die Bedienung ist tatsächlich recht einfach – Voraussetzung ist allerdings, dass man über PC und Internet-Anschluss verfügt und mit der Eingabe über Touchscreen zurechtkommt.

Es lassen sich fast alle Geräte einrichten

Nach Anschluss der Fernbedienung mit dem PC und Öffnen der Website myharmony.com lassen sich fast alle auf dem Markt befindlichen Geräte einrichten, mit einfachem Tastendruck: über 225.000 Geräte von 5.000 Marken; nicht nur TV-Geräte, Sat- Receiver oder diverse Audio-Geräte, man kann auch das Licht ausschalten oder die Rollos herunterlassen, sofern diese fernsteuerbar sind.

Bis zu 15 Geräte steuern

Bis zu 15 Geräte lassen sich über die Harmony Touch steuern. Man kann sie auch verknüpfen, um z.B. TV-Gerät und Sat-Receiver in einem starten zu lassen, wobei gleich der Lieblingssender voreingestellt ist – was allerdings bei TV-Geräten mit integrierten Tunern (Sat, Kabel etc.) nicht funktioniert, denn diese werden von der Software nicht erkannt.

Akku ist fix eingebaut

Ein weiterer Nachteil sei auch nicht verschwiegen: Der Akku ist fix eingebaut, was nicht nur zur Folge hat, dass das Gerät nur mehr weggeworfen werden kann, wenn der Akku seinen Geist aufgibt. Es kann sich auch kurzfristig auf die Funktionsfähigkeit auswirken: Kommt es während der Eingabe zu einem Absturz, gibt es keine Reset-Möglichkeit. Üblicherweise kann man sich ja damit behelfen, dass man den Akku kurz aus dem Gerät entfernt und dann wieder startet. Das geht mit eingebautem Akku nicht mehr.

Sind Apps besser?

Ist eine Universalfernbedienung eigentlich noch sinnvoll, wenn es ohnehin Apps gibt, mit denen man sein Tablet zur Fernbedienung umfunktionieren kann? Ja, denn ein Tablet ist vergleichsweise nur eine Notlösung. Man muss ständig mit dem Internet verbunden sein, eine Verknüpfung mehrerer Geräte ist nicht möglich – und wirklich handlich ist so ein Tablet ja auch nicht, jedenfalls nicht mit einer Hand bedienbar. Als Preis für die Harmony Touch gibt Logitech 179 € an, bei Geizhals finden sich Angebote ab rund 140 €.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
12 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo