Cooling Pad N 100 von Logitech

Flüsterleise Abkühlung fürs Notebook

Seite 1 von 1

Konsument 8/2009 veröffentlicht: 24.07.2009

Inhalt

Sie nutzen Ihr Notebook abseits des Schreibtisches, zum Beispiel im Zug? Dabei stört Sie die Wärmeentwicklung?

In Onlineshops haben wir Cooling Geräte um etwa 20 Euro gesehen (ohne Versandkosten). Stellvertretend haben wir das Cooling Pad N100 von Logitech unter die Testlupe genommen. Ergebnis: Der Ventilator des Pads schafft eine deutliche Abkühlung der Notebookunterseite. Der Stromverbrauch ist gering. Nachteil: Das Pad liegt nicht ganz rutschfest auf dem Schoß.

Schnell einsatzbereit

Und so funktioniert es: Der User steckt das Cooling Pad mittels USB-Anschluss an das Notebook. Schon startet der eingebaute Ventilator mit dem Verteilen des Luftstroms. Und das flüsterleise – soll heißen: Die meisten Notebooklüfter sind lauter.

Statt wie bisher das Notebook direkt auf die Oberschenkel zu stellen, platziert der User zuerst das Cooling Pad auf dem Schoß. Darauf kommt das Notebook. Von der Größe her eignet es sich für alle gängigen Notebookvarianten. Mit 605 Gramm ist es zwar nicht wirklich schwer, wer länger unterwegs ist, bekommt das Gewicht des Zusatzteils aber schon zu spüren.

Deutlicher Kühleffekt

Wir haben bei unserem Test-Notebook eine Wärmeentwicklung von 40 Grad vor der Benutzung des Cooling Pads festgestellt. Bei den Messungen zeigte sich, dass die Wärmeabgabe ab etwa 36 Grad als subjektiv unangenehm empfunden wurde. Auf das Cooling Pad gestellt, blieb die abgestrahlte Wärme dauerhaft bei 30 Grad – eine Temperatur, die unsere Testperson nicht gestört hat.

Nachbessern mit Klebestreifen

Neben dem Cooling-Effekt interessierte uns die Rutschfestigkeit. Das Notebook ruckelt nicht, weil die Pad-Oberfläche rutschfest gestaltet ist. Unser Tester kritisierte aber das Fehlen von Rutschsicherungen auf der Rückseite, also dort wo das Brett sicher auf den Oberschenkeln aufliegen sollte. Ein Nachjustieren mittels Klebestreifen empfiehlt sich unbedingt.

Angenehmer Nebeneffekt beim Arbeiten mit dem Cooling Pad auf einem Tisch: Das leicht abgeschrägte Brett ergibt eine ergonomisch bessere Arbeitshaltung für die Hände.

Fazit : Das Cooling Pad N100 von Logitech hält das Notebook deutlich kühler, wodurch sich die Investition vor allem in der warmen Jahreszeit durchaus lohnt.
 

Cooling Pad N100 der Firma Logitech

Bild: VKI 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI