D-Netz

Rechnung ohne Leistung

Seite 1 von 1

Konsument 7/2002 veröffentlicht: 26.06.2002

Inhalt

Mobilkom wollte für eine Leistung, die es nicht mehr gibt, kassieren!

Die Mobilkom Austria schaltete mit 28. Februar 2002 das D-Netz ab. Da ich zwei D-Netz-Nummern hatte, erhielt ich für die Periode 02/02 auch die Monatsrechnung zugesandt. Ich staunte nicht schlecht, als ich auf der einen Rechnung las: „Grundentgelt D-Geschäft von 28.02.2002 bis 27.03.2002 brutto EUR 21,08“ auf der anderen Rechnung: „... Schnupper... 28.02.2002 bis 27.03.2002 EUR 10,24“. Also wollte die Mobilkom für eine Leistung, die es nicht mehr gibt, kassieren!!!  Auf Anfrage teilte man mir mit, dass aufgrund der Software die Rechnung zuerst bezahlt werden muss, danach erhalte ich eine Gutschrift. Da ich nicht willens bin und war, der Mobilkom eine ihr nicht mehr zustehende Leistung im Voraus zu bezahlen und auch nicht die Geldinstitute durch Zeilenentgelt zu finanzieren beabsichtige, hat die Mobilkom nun die Einhebung der beiden Rechnungen gestundet und wird die angefallenen Gesprächsgebühren mit der eigentlichen Abrechnung fällig stellen.

Und die Moral von der Geschicht: Man muss sich auf die Hinterfüße stellen und sich einfach gegen derartige Machenschaften wehren.

Hartwig Pomper
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!