Drei: zahlreiche Beschwerden

Im "Einzelfall" schlecht versorgt

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2014 veröffentlicht: 02.01.2014, aktualisiert: 27.02.2014

Inhalt

Während 3 am "besten Netz" arbeitet, kämpfen ehemalige Orange-Kunden mit Empfangsschwierigkeiten. Eine Häufung von "Einzelfällen" oder nur ein Kommunikationsproblem?

Drei arbeitet

"Es geht auch anders", meint der Mobilfunkanbieter 3 auf seiner Homepage. Etliche Kunden, die im Zuge des Orange-Verkaufs von 3 übernommen wurden, machen die ­Erfahrung, dass "anders" nicht immer "besser" bedeutet.

Beschwerden über schlechteren Empfang

In den vergangenen Monaten sind in unserem VKI-Beratungszentrum ­zahlreiche Beschwerden über Drei eingegangen.

Sie betreffen vor allem die Verschlechterung der Empfangsqualität, die schleppende Beantwortung schriftlicher Anfragen und das schier endlose Warten an der Hotline von Drei. - Lesen Sie auch Telefonärger: A1 verdoppelt Beschwerden 8/2012

Ansturm an Kundenanfragen

Für die zwei letztgenannten Punkte hatte 3 klare Antworten für uns parat: Die Kundenanfragen zu den vertraglichen Auswirkungen der Orange-Übernahme seien massiv. Mittlerweile habe man die Ressourcen aufgestockt, ein neues Team arbeite bei Drei die Anfragen sukzessive ab, alle Wartezeiten würden sich verkürzen.

3G-Abdeckung für die meisten Orange-Kunden ...

Ein gehäuftes Auftreten von Beschwerden hat man bei 3 nicht registriert und man hat auch keine allgemeine Erklärung für die uns gemeldeten Netzprobleme. Die sollte es gar nicht geben, denn noch laufen die insgesamt 8.600 Sendestationen von Orange und 3 im Parallelbetrieb, während die Umrüstung ausgewählter Sender auf 3G (UMTS-Datenverbindung) im Gange ist.

... sollte sich verbessert haben

Noch im ersten Quartal 2014 sollte sich die 3G-Abdeckung für die meisten Orange-Kunden deutlich verbessert haben. Ziel ist das 3MegaNetz, das "beste Netz" des Landes, das Anfang 2015 mit 6.000 Standorten 98 Prozent der Bevölkerung mit 2G, 3G und LTE versorgen soll.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen

Kommentare

  • A1 hat auch Empfangsprobleme seit Sept.2013
    von nerozen am 01.03.2014 um 19:29
    ... schlechter Empfang sowohl beim Telefonieren als auch bei den Daten. Egal ob mit Mobiltelefon oder SIM Karten Modem. Hotline Beschwerden etc. brachten keine Änderungen. Es ist A1 einfach egal.
  • Zermürbung alter Orange Kunden
    von Killerjonny am 07.02.2014 um 10:54
    Ich bin ebenfalls alter Orange Kunde und seit einigen Monaten gibt es nur Probleme. Selbst mitten in Wien bekomme ich kein 3G Netz, Internet also nur noch auf Sparflamme. Bei der Hotline bin ich noch nie durchgekommen, nach 30 Minuten Warteschleife legt man halt auf. Es scheint, es handelt sich hier um eine Zermürbungsstrategie seitens Drei um alte Orange Kunden mit günstigen Verträgen loszuwerden.
  • Definitiv keine "Einzelfälle"
    von Zwergal85 am 24.01.2014 um 20:58
    Also mein Partner, ich und ein guter Freund haben ebenfalls Netzprobleme - nach wie vor! Es ist unglaublich, dass 3 nicht einmal das Vorhandensein der Probleme nicht anerkennt! Braucht man z.B. nur in Wien 22 ins Donauzentrum zu den 3 Shops schauen - immer voll und keine glücklichen Gesichter! Habs aufgegeben eine Antwort zu bekommen - mit der Hotline kommt man auch nicht weiter!
  • schlechtes Netz - dafür ist so viel Werbung notwendig
    von vkalegar am 20.01.2014 um 18:47
    auch ich habe als ehemaliger Orange Kunde seit ca. September nur Probleme mit dem Empfang (Telefon und Internet), man kann nicht erreicht werden, Netz hat man oft stundenlang keines, Internet geht sowieso nur auf Sparflamme. Informiert wurde man als Kunde über die Probleme nie! Wenn man nicht selbst ständig in der Filiale vorbeischaut, wo man auch keine Hilfe bekommt, hat man Pech gehabt, die Kundenhotline ist sowieso nicht erreichbar, da immer besetzt. Niemand macht mehr Werbung als 3, jetzt weiß ich auch warum - da ihnen wohl die Kunden davonlaufen und für Nachschub gesorgt werden muss noch nie hatte ich einen so schlechten Telefonanbieter wie 3, nie wieder!!!!!!!!!!
  • Nicht Registriert?
    von jovianrj am 09.01.2014 um 11:01
    "3" hat also bereits im Jänner 2014 die Hotline-Arbeiter ausgebaut? Haben sie vorher wohl nicht gewusst, dass die Übernahme eventuell mit Arbeit verbunden sein könnte (technisch, rechtlich). Nachdem die Technikprobleme 6 Monate nach der Übernahme nicht gelöst sind, werden die Kundenanfragen wohl kaum weniger werden. Und nach einem halben Jahr alle Probleme als Einzelfälle abzutun und sogar nach einer VKI Anfrage zu behaupten, es wären keine zusätzlichen Beschwerden angefallen, ist reine Werbesprache.
Bild: VKI