Emporia: neues Einfach-Handy

Verbessertes Display

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2011 veröffentlicht: 09.09.2011

Inhalt

Der Spezialist für „Senioren“-Handys – oder besser: einfach bedienbare Handys – hat ein neues Modell mit der Bezeichnung Emporia RL1 auf den Markt gebracht.

In seiner Ausstattung erinnert es an das Modell Elegance, das im KONSUMENT-Test vom April 2011 „sehr gut“ bewertet wurde. Wie das Elegance verzichtet das RL1 auf alle Zusatzfunktionen, die ein Handy heute üblicherweise auszeichnen. Telefonieren, SMSen, dazu noch ein Wecker, ein Taschenrechner und eine Taschenlampe – fertig. Mehr erwarten viele Benutzer von einem Mobiltelefon gar nicht.

Emporia Einfach-Handy (Bild: VKI/Würth) 

Gut in der Hand

Obwohl es kantiger als das Elegance ist, liegt das Telefon gut in der Hand. Die Tasten sind ebenso groß und haben einen guten Druckpunkt. Schriftgröße und Lautstärke sind so stark steigerbar, dass auch ältere Personen damit keine Probleme haben werden. Die Bedienungsanleitung ist in großer Schrift gedruckt und verfügt über ein ausgezeichnetes Stichwortverzeichnis. Sehr schnell geht das Wählen gespeicherter Nummern, mit einem Tastendruck kommt man direkt ins Telefonverzeichnis.

Schwachpunkte beseitigt

Zwei Schwachpunkte des Elegance wurden beseitigt: Das Display ist jetzt auch bei Sonnenlicht gut ablesbar. Und die seitlichen Bedientasten wurden reduziert, es gibt nur mehr eine Ein/Aus-Taste und den Lautstärkeregler auf der linken Seite sowie Taschenlampe und Tastensperre auf der rechten – das vermindert das Risiko einer Fehlbedienung.

Der flachen Bauweise geschuldet ist der kleinere Akku. Beim Elegance war einer mit 1000 mAh eingebaut; das RL1 muss mit 800 auskommen, daher fallen die Betriebszeiten entsprechend geringer aus. Das neue Handy von Emporia gibt es derzeit nur über den Provider A1. Eskostet je nach Vertrag zwischen 0 und 49 Euro. Ohne Vertrag ist es nicht erhältlich.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo