Feuchtigkeitsschäden bei Handys

Gewährleistung unter Wasser

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2013 veröffentlicht: 29.05.2013, aktualisiert: 25.06.2015

Inhalt

Bei Gewährleistungsansprüchen sind die Servicepartner der Hersteller schnell mit "Wasserschäden" bei der Hand. Ein Vorwand?

"Ich habe um 421 Euro ein Smartphone erworben. Nach ca. sechs Monaten ist es einfach ausgegangen und ließ sich nicht mehr einschalten. Da habe ich es meinem Händler zur Reparatur übergeben. Nach vier Wochen kam die Verständigung, dass das Gerät angeblich einen Feuchtigkeitsschaden hat und nicht repariert wird. Ich habe immer sehr auf das Gerät geachtet und es ist nie mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen."

Feuchtigkeitsschaden: immer dieselbe Geschichte

Ein neuwertiges Handy funktioniert nach wenigen Monaten nicht mehr, der Benutzer schickt es im Vertrauen, dass die Sache im Rahmen der Gewährleistung erledigt wird, an die Servicestelle. Nach geraumer Zeit flattert dem Konsumenten eine Rechnung über 30 bis 40 Euro ins Haus, mit dem Vermerk, dass ein irreparabler Feuchtigkeitsschaden vorliege, der weder von der Gewährleistung noch von der Garantie gedeckt ist. Der Rechnungsbetrag wird als Bearbeitungsgebühr eingehoben, man muss also diesen Betrag allein für die lapidare Feststellung berappen, dass keine Gewähr geleistet wird.

Samsung führt mit Galaxy oder Nexus Beschwerdeliste an

Wir haben im Vorjahr (KONSUMENT 2/2012) unsere Leserinnen und Leser aufgerufen, über solche Wasserschaden-Fälle zu berichten. Auch heute noch bekommen wir Woche für Woche ein paar neue Fälle geliefert. Bis Ende April waren es rund 170 Meldungen über schadhafte Handys, bei denen die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung verweigert wurde. Und es gibt eine klare Verteilung betroffener Marken.

Nokia-Modelle an zweiter Stelle

In über 50 Prozent der Fälle waren Smartphones der Marke Samsung betroffen (überwiegend Galaxy oder Nexus); mit steigender Tendenz: In den letzten Monaten kristallisierte sich Samsung fast schon als alleiniger Spezialist in Sachen Wasserschaden heraus. Mit deutlichem Abstand folgen Nokia-Modelle an zweiter Stelle – insgesamt beträgt deren Anteil 13 Prozent. Bei rund 15 Prozent der Zusendungen wurde keine Marke genannt.

Ergebnis des KONSUMENT-Aufrufes

Das Ergebnis unseres Aufrufes deckt sich mit den Beschwerden in diversen Internetforen. Auch dort wird der Name Samsung auffallend oft genannt (zum Beispiel im Android-Forum www.androidpit.de). Was sagt das betroffene Unternehmen dazu?

Samsung: "Feuchtigkeitsschäden sind ein Garantieausschlussgrund"

In einer ersten Stellungnahme stellt Samsung fest: "Unsere Qualitätsanforderungen garantieren eine optimale und sachgemäße Nutzung der Geräte." Und Samsung weiter: "Feuchtigkeitsschäden sind ein Garantieausschlussgrund." Mehr nicht ...

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
18 Stimmen

Kommentare

  • angeblicher Wasserschaden beim Samsung Galaxy S3
    von Panowetz am 10.07.2014 um 13:34
    Weihnachten 2012 bekam ich mein Samsung Galaxy S3. Nach genau 1 Jahr funktionierte es plötzlich nicht mehr - das Display war schwarz, das Handy extrem heiß und ließ sich nicht mehr abschalten. Also Samsung Hotline angerufen - wurde auf Servicestelle verwiesen - und habe Handy gleich dort zur Ansicht gebracht - Ergebnis- Wasserschaden!! Ich war weder im oder in der Nähe von Wasser mit dem Handy, noch habe ich es in der Küche (Dunst) verwendet, und auch nicht im Regen telefoniert. Kosten € 40,-, aber Reparatur wurde verweigert. Ich kann mir ja ein neues kaufen, war das Argument. Gott sei Dank habe ich dann im Internet die "Handyrettung" im 22.Bezirk in Wien gefunden, wo mein Handy dann erfolgreich repariert wurde, und auch heute noch funktioniert. Ein Wasserschaden wurde schon festgestellt, woher dieser auch immer gekommen sein mag.... Kosten nochmals um die € 50,- - Gesamt daher € 90,-, aber immerhin noch billiger als ein neues Handy. Samsung Kundenfreundlichkeit -10 Handyrettung Kundenfreundlichkeit +10 Fazit: ein enttäuschter Samsung-Kunde
  • Wasserschaden ist nicht gleich Totalschaden
    von RKorecky am 03.08.2013 um 09:37
    Die Hersteller wollen anscheinend, dass sie ständig neue SmartPhones verkaufen. Aber selbst ein massiver Wasserschaden lässt sich oft gut reparieren. Ich war vor kurzem mit einem iPhone 4S in einem Swimming Pool baden. Das Handy war etliche Minuten unter Wasser, wahrscheinlich gut 15 Minuten. Ich habe es dann entsprechend vielen Tipps für einige Tage in Reis luftdicht verpackt trocknen lassen. Der Reis zieht die Feuchtigkeit aus dem Gerät. Doch auch nach dem Trocknungvorgang funktionierte es nicht mehr. Doch bei einem rund 600 Euro teuren Gerät zahlt es sich doch aus, auch eine Reparatur in Betracht zu ziehen. Ein wenig im Internet gesucht und relativ schnell eine Firma in Wien gefunden, die sich auf die Reparatur diverser SmartPhones vor allem auch von Apple spezialisiert hat. Die Firma hat für Standardreparaturen sogar Fixpreise. Nach einem Tag bekam ich einen mündlichen Kostenvoranschlag. Um 100 Euro ließ ich den Wasserschaden reparieren und das iPhone funktioniert nur wieder einwandfrei. Anzumerken ist auch, dass die Firma nichts verlangt hätte, wenn ich mich gegen die Reparatur entschieden hätte. Ich finde Reparaturkosten von 100 Euro bei so teuren Geräten absolut angemessen, wenn man das Gerät danach noch länger nutzen kann.
  • Wasserschaden
    von Lucy1994 am 31.05.2013 um 19:17
    Mein Handy hatte auch einen Wasserschaden. Angeblich war es selbstverschuldet (durch zu viel schwitzen...) und daher kein Garantiefall. Außerdem habe ich mein Handy nie wieder gesehen, denn ich hätte einen bestimmten Betrag Geld bezahlen müssen, damit ich mein kaputtes Handy wiederbekomme!!
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo