Handy: Nutzung

Einfach ausschalten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2014 veröffentlicht: 30.01.2014

Inhalt

Eine Studie aus den USA an 500 Studenten zwischen 18 und 22 Jahren zeigt: Wer sein Handy permanent nutzt und unentwegt Nachrichten empfängt bzw. verschickt, treibt seinen Stresspegel in die Höhe. Auch Prüfungsergebisse werden dadurch beeinflusst: Telefon-Süchtige schreiben schlechtere Noten als diejenigen, die ihr Gerät öfter einmal abdrehen und in den Offline-Modus wechseln.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: VKI