Handy: Rufnummernportierung zu Yesss

Mitnehmen kostet

Seite 1 von 1

Konsument 4/2006 veröffentlicht: 29.03.2006

Inhalt

Auch bei Yesss! fallen Kosten an.

Rechtlich gedeckt

Wer seine bisherige Rufnummer zum Handydiskonter yesss! mitnehmen will, zahlt doppelt: Beim bisherigen Provider fallen bis zu 19 Euro an. Und yesss! kassiert weitere 29 Euro. Rechtlich ist dies gedeckt. Alle anderen Handynetzbetreiber verlangen von Neukunden keine zusätzliche Gebühr für die Nummernportierung.

----

Yesss! schickte uns am 5.4.2006 folgende Stellungnahme:

Sie schreiben in der Aprilausgabe von Konsument, Seite 7 sowie auf konsument.at, dass die Rufnummernportierung zu Yesss! Euro 29,00 "kassiert" werden. Dies ist unrichtig, da eine solche Gebühr seit 10.3.2006 (in Folge einer Entscheidung der Regulierungsbehörde über die Portierungsentgelte, die Betreiber untereinander verrechnen dürfen) nicht mehr eingehoben wird. Wir ersuchen um umgehende Richtigstellung in den genannten Medien.

Mit freundlichen Grüßen

YESSS! Telekommunikation GmbH
Josef Mayer

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI