Handy via Autoradio

Mithören möglich

Seite 1 von 1

Konsument 7/2003 veröffentlicht: 24.06.2003, aktualisiert: 23.07.2003

Inhalt

Genutzte Frequenz wird auch von Radiosendern verwendet.

Eine neue Freisprech-Einrichtung wurde in Österreich angeboten. HUPFL-free funktioniert über das Autoradio. Das Gerät wird an der Sonnenblende festgeklemmt und dann 100,9 MHz auf dem Autoradio eingestellt. Die Stimme des Gesprächspartners dringt nun aus dem Radio. Der Schönheitsfehler dabei: Die Frequenz, auf der gesendet wird, wird auch von einigen Rundfunkstationen in Österreich benutzt.

Wenn ein Vorbeifahrender zufällig sein Radio auf dieser Frequenz eingestellt hat, dann hat er plötzlich Ihren Gesprächspartner im Radio und kann das Gespräch mithören. Auch andere elektronische Geräte, die nicht von der Fernmeldebehörde zugelassen sind, verursachen einen solchen Wellensalat. Am besten solche Modelle gar nicht kaufen!

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!