Handys

Nicht nur Senioren

Seite 1 von 1

Konsument 8/2005 veröffentlicht: 19.07.2005

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 7/2005.

Es gibt auch jüngere Menschen, die gerne ein bedienerfreundliches Handy hätten. Ich bin 51 Jahre alt (also vom „Senior“ noch etwas entfernt). Bedingt durch meine Ausbildung als Ingenieur ist Technik mein Beruf, und auch meine Hobbys sind sehr technikorientiert (Modellflugzeuge mit programmierbarer Fernsteuerung). Aber auch ich würde mir ein Handy wünschen, das folgende Punkte erfüllt: Große Tasten mit großer Beschriftung – ich möchte mir zum Telefonieren nicht die Lesebrille aufsetzen und wenn das Gerät im Auto in der Freisprecheinrichtung ist, möchte ich auch noch, ebenfalls ohne Lesebrille, die Buchstaben ablesen können; Display mit großen Buchstaben; „logische“, klare, einfache Menüführung. Da ich derzeit kein Handy kenne, welches diese Anforderungen erfüllt, hege und pflege ich ein 12 Jahre altes Nokia-Gerät. Nicht nur „Senioren“, sondern auch „mittelalterliche“, technisch orientierte Menschen haben Bedürfnisse, die vielleicht die Industrie ernst nehmen sollte.

Ing. Bernhard Kramer
Wien

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo