Hofer KG/Medion: PC reparieren

Motherboard nicht separat erhältlich

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 25.07.2013

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Fälle aus unserer Beratung, die wir erfolgreich erledigten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. - Diesmal: Medion wollte das defekte Motherboard eines PCs nicht ersetzen.

Unser VKI-Beratungsteam konnte diesen Fall für den Konsumenten leider nicht positiv erledigen 

Herr Kurz hatte bei Hofer vier Medion-PCs gekauft. Vier Jahre später trat bei allen Geräten der gleiche Defekt auf: Die Kondensatoren blähten sich auf. Herr Kurz kann solche Defekte grundsätzlich selbst beheben. Doch diesmal missglückte die Reparatur, Herr Kurz beschädigte ein Motherboard.

Motherboard prüfen

Er wollte bei Medion ein neues kaufen. Medion lehnte ab: Herr Kurz solle den PC zur Überprüfung (mit Verrechnung der Arbeitszeit) und Erstellung eines Kostenvoranschlags einschicken, Medion könne das Motherboard dann austauschen. Das wollte Herr Kurz nicht. Es hätte gereicht, nur das Motherboard zu prüfen, was Zeit und Kosten gespart hätte. Doch dazu war Medion trotz unserer Intervention nicht bereit.


Die Redaktion ändert die Namen betroffener Konsumenten. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum .

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
10 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo