Hutchison 3G: hohe Handyrechnung

Kulant gelöst

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

Als die Handyrechnung von Hutchison 3G wegen einer Mehrwertnummer explodierte, kündigte der Provider das Abo und zahlte dem Kunden das Geld zurück.  - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Herr Naber, ein 3-Kunde, kannte sich mit seiner Handyrechnung nicht aus. Ihm waren 135 € für Mehrwertdienste in Rechnung gestellt worden, die er weder bestellt noch in Anspruch genommen hatte. Herr Naber spricht kaum deutsch und ist Mindestpensionist.

Abos storniert, Gutschrift überwiesen

Wir intervenierten für ihn bei seinem Provider. 3 kontaktierte den Anbieter der Mehrwertdienste und fragte wegen der Herrn Naber in Rechnung gestellten Abos nach. Als seitens des Diensteanbieters keine umfassende Rückmeldung erfolgte, stornierte 3 für Herrn Naber die Abos und schrieb ihm die Abo-Gebühren der letzten sechs Monate (420 €) gut. Auf unsere Bitte sagte 3 noch zu, die Gutschrift auf Herrn Nabers Konto zu überweisen.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI