Inode: Volumensüberschreitung im Internet

Schnelles Mail, langsame Aktualisierung

Seite 1 von 1

Konsument 10/2005 veröffentlicht: 21.09.2005, aktualisiert: 23.09.2005

Inhalt

Die Traffic-Statistik von Breitbandzugängen bei Inode wird alle 24 Stunden aktualisiert. Das wäre noch nicht so schlimm. Unangenehm nur, dass Inode ("Wir sind die Guten", "Raserei verbindet uns") Mahnmails verschickt, die nicht zur Statistik passen.

Transfervolumen überschritten

Herr E. besitzt einen Internet-Breitbandanschluss bei Inode. Vor kurzem erhielt er die automatische E-Mail-Mitteilung, dass das vereinbarte monatliche Transfervolumen überschritten wurde. Sofort schaute er nach, um wie viel er „überzogen“ hatte – und siehe da: Laut Traffic-Statistik war er noch im „grünen Bereich“. Ergrimmt erkundigte er sich bei Inode nach der Ursache für die Diskrepanz. Die Antwort: Die Traffic-Statistik wird nur alle 24 Stunden aktualisiert.

Andere sind schlimmer

Ähnliche Verzögerungen gibt es auch bei anderen Internet-Providern. Und anders als Inode drehen manche Provider bei Volumensüberschreitungen den Anschluss einfach ab.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI