Internet

Kein Surfen unter diesem Anschluss

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/1999 veröffentlicht: 01.10.1999

Inhalt

Alle reden übers Internet, und jeder ist scheinbar wie die Jungfrau zum Kind dazu gekommen. Bei genauerer Nachfrage war der Einstieg ins WorldwideWeb aber alles andere als „easy“. Diese Erfahrung machte auch „Konsument“- Mitarbeiterin Susanne Spreitzer.

Eines schönen Tages hat es mein Büropartner satt, immer wieder von seinem Computer vertrieben zu werden: „Du brauchst einen eigenen Internet- und E-mail-Anschluss“, meint er kategorisch. Ich stehe der technischen Aufrüstung meines Arbeitsplatzes skeptisch gegenüber, denn operative Eingriffe am Computer gehen meist nicht ohne bleibende Narben am Gemüt des Benützers ab. Aber mein Partner ist zuversichtlich: Da gäbe es nicht viel zum Herumbasteln; wir hätten ja den Rolls-Royce unter den Kommunikationskanälen, einen ISDN-Anschluss. Der biete zwei voneinander unabhängige Kanäle, sodass wir beide gleichzeitig in die große, weite Netzwelt hinaussurfen könnten. Na dann...

Der erste Anruf gilt einem guten Bekannten, der zunächst mit Fragen gelöchert wird. Auch er arbeitet auf diese Weise, und es funktioniert klaglos, sagt er. Also bestellen wir die entsprechende Hardware bei ihm und beauftragen ihn mit der Installation.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!