Internet-Einkauf

Grenzenlose Shoppingfreude?

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2003 veröffentlicht: 23.06.2003

Inhalt

In einer Untersuchung der Europäischen Verbraucherzentren klappte etwa jede dritte Bestellung nicht.

Einkaufen im Internet boomt. Zumindest, wenn man der TV-Werbung, den Berichten mancher Lifestyle-Gazetten und den euphorischen Zukunftsprognosen einschlägiger Leistungsanbieter glauben mag. Doch genau das sollte man so uneingeschränkt wohl besser nicht.

EU-weite Studie

Denn eine in allen EU-Mitgliedsstaaten von den dortigen Europäischen Verbraucherzentren durchgeführte Erhebung zum Thema E-Commerce (elektronischer Handel) zwischen Handel und Endverbraucher brachte Ergebnisse, die nicht gerade zu Jubel Anlass geben. Von 114 grenzüberschreitenden Einkaufsversuchen verliefen nur 65 Einkaufstouren ohne Beanstandung. In allen anderen Fällen gab es Probleme mit der Lieferung, Berechnung oder Bestätigung.

Zahlreiche Beanstandungen

Soll man nun vom grenzüberschreitenden Onlineshopping besser die Finger lassen?
Wir meinen: nicht generell. Denn damit würden Sie sich zahlreicher grundsätzlich vorhandener Vorteile begeben, welche diese Form des Einkaufs bietet.

 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo