Internet: Gratis-Software

Probleme

Seite 1 von 1

Konsument 1/2009 veröffentlicht: 13.12.2008

Inhalt

Leserreaktion zu Konsument 11/2008.

Einige Dinge beachten

Beim Umstieg von MS-Office auf OpenOffice sind einige sehr wesentliche Dinge zu beachten. Es ist jedenfalls nicht ganz so einfach, wie immer behauptet wird. Ich habe einen Umstieg ausprobiert, bin aber wieder zu MS zurückgekehrt. Erwähnenswert wäre z.B. gewesen, dass OpenOffice mit MS-Office-Makros nichts anfangen kann. Es müssten alle Makros einer Excel-Anwendung umgeschrieben werden. Das bedeutet ein Studium der neuen Programmiersprache. Auch einige Excel-Funktionen können nicht 1 zu1 übernommen werden.

Karl Heinz Kernstock
E-Mail

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI