Jamba Service GmbH/Assona: Displaybruch

Reparaturkosten doch ersetzt

Seite 1 von 1

Konsument 9/2008 veröffentlicht: 26.08.2008, aktualisiert: 29.08.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigt haben und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Assona/Jamba Service Geräte-Versicherungen.

Frau Gireaud hatte bei Saturn einen Hewlett-Packard-Laptop um rund 1.000 Euro gekauft und eine Geräteversicherung bei Jamba Service abgeschlossen. Ein knappes Jahr später war das Display des Laptops gebrochen. Das Gerät war weder besonderem Druck noch Stößen ausgesetzt gewesen, Frau Gireaud hatte es lediglich etwas fester geschlossen.

VKI-Intervention erfolgreich

Sie meldete der Versicherung (inzwischen unter dem Namen "Assona") den Schaden und schickte wie verlangt die benötigten Unterlagen, darunter auch einen von Saturn erstellten Reparaturkostenvoranschlag über 524 Euro. Doch die Versicherung lehnte die Übernahme der Reparaturkosten vorerst ab. Erst nachdem wir uns eingeschaltet hatten, kam Jamba Service/Assona für die Reparatur auf.

Mehr zum Thema finden Sie in unserer Marktübersicht [ " Elektrogeräteversicherungen " ]

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Bild: VKI