Mini-Computer

Zweithirn für die Westentasche

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2001 veröffentlicht: 01.12.2001

Inhalt

  • Preiswert, aber nicht billig
  • Kompakt, aber nur eingeschränkt kompatibel
  • Praktisch, aber nicht unkompliziert

Sie nennen sich Handhelds, Organizer, Personal Digital Assistant (PDA), Palmtop, Pocket PC oder schlicht Taschencomputer – alle, alle versprechen sie aber dasselbe: einem das Leben einfacher, übersichtlicher, wohl organisierter zu machen. Mit einem Aufwand ab etwa 4000 Schilling (rund 291 Euro) kehre Ordnung ein, wo bisher (Zettel-)Chaos geherrscht habe, mache sich Erinnern breit, wo bislang Vergesslichkeit regierte, und gäbe es jederzeitige Verbindung mit dem Rest der Welt, wo bis dato die Nähe zu PC, Netzwerk oder Telefonleitung unabdingbare Voraussetzung für Kommunikationsfreuden via Internet war.

Die gute Nachricht: das stimmt. Die schlechte: aber leider nicht immer.

Bild: VKI