Mobilfunk-Urteil

Illegale Absprache

Seite 1 von 1

Konsument 5/2006 veröffentlicht: 26.04.2006

Inhalt

Klage gegen die drei größten französischen Mobilfunkbetreiber.

Durch illegale Absprachen den Markt aufgeteilt

534 Millionen Euro ist die stolze Summe, um die es in einer Klage gegen die drei größten französischen Mobilfunkbetreiber Orange, SFR und Bouygues Telecom geht. Laut Magazin „60 millions de consommateurs“ besteht der Verdacht, dass die drei Unternehmen in den Jahren 2000 bis 2003 durch illegale Absprachen den Markt aufgeteilt und ihre Positionen gefestigt haben. Die Folge ist, dass die übrigen Konkurrenten bis heute nur einen minimalen Marktanteil erringen konnten.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo