Notebooks

Speicherprobleme?

Seite 1 von 1

Konsument 8/2004 veröffentlicht: 22.07.2004, aktualisiert: 28.07.2004

Inhalt

Große Austauschaktion bei HP.

Blauer Bildschirm! Systemabsturz! Datenverlust! Von jedem Anwender gefürchtete „Spinnereien“ seines PC oder Notebooks. Gründe dafür dürfte es unter Windows wohl mehr geben, als Microsoft Programmierer beschäftigt. Nun kommt ein neuer hinzu: schadhafte Speichermodule.

Austauschaktion

Zumindest HP/Compaq hat diesen Fehler erkannt, für einige seiner Notebook-Modelle bestätigt – und gehandelt:

Seit Juni läuft eine groß angelegte Austauschaktion. Details finden Sie unter www.hp.com.

Andere Hersteller nicht betroffen?

Was aber ist mit den anderen Herstellern? Die sind alle nicht betroffen – behaupten sie. „Bislang noch nichts festgestellt“ (Dell), „Betrifft uns aus heutiger Sicht nicht“ (Acer), „Haben wir schon im Vorfeld eliminiert“ (IBM), um nur einige Branchenstimmen zu nennen.

Tipp: Vor allem bei Notebooks, die schon öfter erfolglos repariert wurden, sollten Sie ausdrücklich darauf bestehen, dass auch der Arbeitsspeicher gecheckt wird.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!