Orange Austria

Forderung storniert

Seite 1 von 1

Konsument 11/2010 veröffentlicht: 15.10.2010

Inhalt

„Ein Fall für Konsument": Berichte aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Orange Austria Telecommunication GmbH stornierte die Forderung.

Frau Pock war 16, als sie den Vertrag mit Orange Austria abschloss. Ihr Vater unterschrieb als Bürge und Zahler. Als sie die Telefonrechnungen nicht bezahlen konnte, kündigte Orange den Vertrag und schaltete ein Inkassobüro ein. Über 1.500 Euro sollte Frau Pock jetzt zahlen!

Wir wiesen Orange darauf hin, dass Frau Pock bei Vertragsabschluss minderjährig gewesen war und den Vertrag auch nicht im Nachhinein schriftlich genehmigt hatte. Da ihr Vater ohne Zustimmung des Pflegschaftsgerichts nicht befugt war, einem für seine Tochter mit Belastungen verbundenen Vertrag zuzustimmen, wären die Ansprüche nun an ihn zu stellen. Die Forderung wurde daraufhin storniert.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI