PC-Aufrüstung

Tipps und Tricks

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/1999 veröffentlicht: 01.09.1999

Inhalt

Wenn Ihr PC Ihren persönlichen Bedürfnissen nicht mehr entspricht, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Unser neuer Ratgeber „PC aufrüsten“ hilft Ihnen bei den anstehenden Entscheidungen. Lesen Sie hier Auszüge zur Frage „Erweiterung oder Neukauf“.

Bevor Sie den Rechner umrüsten oder sich für eine Neuanschaffung entscheiden, sollte der Gebrauchszweck feststehen. Die Auswahl der Systemkomponenten hängt von der künftigen Nutzung des Rechners ab. Für die Textverarbeitung und für Rechenblätter (Tabellenkalkulation) reicht zum Beispiel eine 2D-Grafikkarte vollkommen aus, für eine Spielmaschine bringt die 3D-Darstellung deutlich mehr Spaß. Für Büroarbeiten genügt eine einfache Soundkarte, auch ein allzu großer Bildspeicher für die Grafikkarte erübrigt sich. Hohe Anforderungen ans Gesamtsystem stellen zum Beispiel Multimedia-Anwendungen, die Bildbearbeitung oder der Videoschnitt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!