Smartphone: Reparatur

Kunden mit Apple am zufriedensten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2014 veröffentlicht: 20.02.2014

Inhalt

Das deutsche Computermagazin "c‘t" hatte im Winter erhoben, wie zufrieden Kunden mit dem Service von Smartphone-Anbietern sind. Apple ist vorne.

85% der Teilnehmer, deren iPhone einen Defekt hatte, waren mit dem Service zufrieden. Bei Samsung sind es nur 42%, abgeschlagen auch Sony. Die deutlich höhere Kundenzufriedenheit beim iPhone, so der Bericht in c´t 26/2013, liegt wohl daran, dass die Kunden im Gewährleistungs- oder Garantiezeitraum um null Euro ein neues Gerät erhalten.

Schlechte Noten für Samsung und Sony

Umgekehrt verteilten die Befragten an Samsung schlechte Noten, weil die Werkstätte den Garantieanspruch verweigerte. Als Begründung hörten sie "Wasserschaden" und "manipulierte Software". Auch bei der Zufriedenheit mit den Hotlines hatte Apple eindeutig die Nase vorne, gefolgt von Google, LG, Nokia, Motorola, HTC. Hier ging die rote Laterne ebenfalls an Samsung und Sony.

Reparaturdauer: Samsung 11,2, Sony 12,1 Tage

Ähnlich eindeutig das Bild bei der Dauer der Reparatur: Apple benötigte nach Angaben der 3.500 Befragten durchschnittlich 2,5 Tage. Ein Austausch geht eben am schnellsten. In deutlichem Abstand folgten LG, Google, Nokia, Motorola, HTC und Samsung mit 11,2 sowie Sony mit 12,1 Tagen. Fast 30 % der defekten iPhones hatten ein Problem mit einer mechanischen Taste (bei Nokia 17%). Ein kaputtes Deckglas ist bei fast allen Smartphones einer der häufigsten Defekte; da ist das Handy wohl zu Boden gefallen – ein gutes Argument für eine stoßfeste Hülle.

Mehr: c’t-Umfrage zu Werkstätten und Hotlines der Smartphone-Hersteller

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme

Kommentare

  • Sehr zufrieden mit dem Apple-Kundenservice
    von Byrd am 30.07.2014 um 21:33
    Ich nutze seit Jahren Produkte von Apple und habe auch einige Male mit dem Kundenservice telefoniert. Die Verbindung war sehr rasch hergestellt, die Beratung freundlich und sehr kompetent. Probleme wurden rasch gelöst und Fragen beantwortet. Ich kann das Umfrageergebnis daher teilen.
Bild: VKI