Smartphones: Datenschutz

Spuren minimieren

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2013 veröffentlicht: 24.10.2013

Inhalt

Datenschutz: Anonymität am Smartphone ist illusorisch. Sie können Ihr Gerät aber zumindest dazu bringen, mit Ihren privaten Daten weniger offenherzig umzugehen.

Unabhängig davon, ob Sie ein iPhone, ein Windows Phone 8 oder ein Smartphone mit Android-Betriebssystem kaufen (die im Privatbereich wenig verbreiteten BlackBerrys lassen wir hier beiseite), müssen Sie im Zuge der Ersteinrichtung ein Benutzerkonto anlegen. Nur mit einem Benutzerkonto können Sie alle Möglichkeiten des Gerätes nutzen – und damit hat die Anonymität auch schon ein Ende. Lesen Sie auch den Kommentar in Kunde König: Smartphone für Wappler 11/2013

Handys schicken Daten an Apple, Microsoft oder Google

Ab sofort werden Apple, Microsoft und Google von Ihrem Gerät automatisch mit – anonymisierten – Daten versorgt. Diese Daten sollen dabei helfen, Dienste wie die Navigation oder den Sprachassistenten zu verbessern.

Auch Apps verraten Nutzungsgewohnheiten

Aber auch viele Apps (die meist von dritter Seite stammen) sind so ­programmiert, dass sie von Ihrem Standort über Ihre Nutzungsgewohnheiten bis hin zu Ihren gespeicherten Kontakten alle mög­lichen Informationen weitergeben.

Eingeschränkte Privatsphäre-Einstellungen 

Nicht alles davon ist notwendig, manches ziemlich fragwürdig, aber das grundsätz­liche Problem ist, dass Sie diese Funktionen – je nach Betriebssystem – nur bedingt abschalten können. Wer Wert auf Anonymität legt, darf im Grunde gar kein Smartphone verwenden oder muss zumindest auf die eine oder andere App verzichten.

Kompromiss zwischen Anonymität und Funktionsumfang

Die Alternative ist ein Kompromiss, der den Funktionsumfang möglichst wenig einschränkt, aber ein gewisses Maß an Privatsphäre sicherstellt. Einschränkend muss man dazusagen: Soweit das Betriebssystem diesen Kompromiss überhaupt zulässt.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
17 Stimmen

Kommentare

  • Ad-Tracking unter IOS 7 gewandert
    von papawerner am 20.11.2013 um 13:46
    Unter IOS 7 findet man Ad-Tracking besser, weil es dort hingehört: Einstellungen/Datenschutz/Werbung - "Weitere Infos" unbedingt lesen!
Bild: VKI