T-Mobile: Nokia-Handy

Forum "Schlechte Erfahrungen gemacht"

Seite 1 von 1

Konsument 6/2008 veröffentlicht: 22.05.2008

Inhalt

Ausgewählte Leserreaktionen von unserer Homepage (aus unseren Foren und Online-Kommentaren zu einzelnen Artikeln).

Ausrede Nummer 1: Feuchtigkeitsschaden

2007 erstand ich ein NOKIA 6288. Anfang 2008 schaltete es sich von selbst aus und die volle Akkustandsanzeige sofort auf leer. Kaufte einen neuen Akku. Das war jedoch nicht der Fehler. Neue Software aufgespielt: ein paar Monate später dieselben Fehler. Das Handy schaltet sich aus und lässt sich nicht mehr einschalten. Brachte das Handy zum T-Mobile- Shop. Es handle sich um einen „Feuchtigkeitsschaden, welcher nicht in den Garantiebereich fällt“. Ich zahlte 24 Euro und erhielt mein unrepariertes Gerät zurück. Es sind weder Kratzer am Handy, noch wurde das Gerät Feuchtigkeit ausgesetzt. Ein T-Mobile-Mitarbeiter teilte mir mit, es reicht, wenn das Handy schwitzt (z.B. im kalten Auto ein paar Minuten im Bereich der Windschutzscheibe liegt). Es wurde dazu bereits ein Musterprozess geführt, da es sich anscheinend um keinen Einzelfall bei der Abwälzung von Garantieansprüchen handelt.

Benutzer "AlexSe"

Anm. d. Redaktion: Richtig. In „Konsument“ 2/2008 berichteten wir, dass die AK einen Prozess zu diesem Problem gewonnen hat (siehe dazu: " Feuchtigkeitsschaden bei Handys 2/2008 ").

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo