Taschencomputer

Anspruchsvolle Assistenten

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002, aktualisiert: 12.12.2002

Inhalt

  • Sie wurden bunter
  • Sie wurden billiger
  • Sie bleiben PC-Ergänzung

Na, wenn das keine clevere Weihnachts-Idee für Leute ist, die „schon alles haben“: Ein persönlicher digitaler Assistent (PDA), der einen überallhin begleiten kann, wo ein Laptop zu schwer, ein Buch-Terminplaner zu groß, ein Notizblock zu uncool scheint. Wo aber zumindest ein Adressenverzeichnis, die anstehenden terminlichen Verpflichtungen und ein elektronischer Notizblock dabei sein sollen. Diese Funktionen stellen ausnahmslos alle PDAs im Test zur Verfügung.

Viele Funktionen bleiben ungenutzt

Es sind, so zeigen die Erfahrungen, auch jene, die am häufigsten verwendet werden. Obwohl die Geräte viel mehr können. Aber ähnlich wie bei Handys bleiben viele Funktionen einfach ungenutzt. Das sollte bedenken, wer mit dem Kauf eines PDA liebäugelt.

KONSUMENT-Lebensmittel-Check