Telefonbücher

Kleine Schrift

Seite 1 von 1

Konsument 10/2008 veröffentlicht: 21.09.2008

Inhalt

Die Telefoneinträge sind nur schwer zu entziffern.

In der Praxis ungeeignet

Die derzeitige Ausführung der österreichischen Telefonbücher geht an den Bedürfnissen der Nutzer vollständig vorbei und ist eigentlich ein Skandal, für den der Nutzer auch noch zahlen muss. Die Anordnung des gelben Anzeigenteiles vor dem normalen Rufnummernverzeichnis bedeutet ein ständiges Blättern. Der wahre Skandal aber ist die Schriftgröße der Telefoneinträge. Welcher ältere Mensch, welche Person mit Brille oder Sehbeeinträchtigung ist in der Lage, hier etwas zu entziffern?

Dipl.-HTL-Ing. Josef Pichler
Kuchl

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo