Telefonbücher

Einheit im liberalisierten Markt

Seite 1 von 1

Konsument 3/2000 veröffentlicht: 01.03.2000

Inhalt

Wie schaut es nach der Telefonliberalisierung mit den Telefonbüchern aus? Wird es für alle Anbieter ein einheitliches Telefonbuch geben oder muss ich die Verzeichnisse mehrerer Anbieter durchsuchen, wenn ich eine Nummer wissen will? Und wird es eine allgemeine Auskunft geben?

Es wird auch weiterhin nur ein Telefonbuch geben, in dem so gut wie alle Telefonnummern verzeichnet sind. Die Telekom Austria als Marktführer wird dieses Telefonbuch herausgeben. Mit einer Reihe privater Konkurrenten wurden schon Verträge abgeschlossen, auch mit den drei österreichischen Mobilfunkbetreibern. Telefonbücher, die dieses Jahr erscheinen, werden bereits alle Telefonteilnehmer dieser Anbieter enthalten. Es ist anzunehmen, dass auch die restlichen Anbieter früher oder später folgen und ihre Daten an die Telekom Austria weiter leiten werden. Sollte dies nicht funktionieren, müsste die Regulierungsbehörde Telekom Control einspringen und die Herausgabe eines Telefonbuches übernehmen. Auch die Rufnummernauskunft wird weiterhin einheitlich bleiben: Der Auskunftsdienst der Telekom Austria wird auch Auskunft über Teilnehmer bei anderen Anbietern geben.
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo