Telefonieren im Festnetz

Wo sich Sparen lohnt

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2000 veröffentlicht: 01.08.2000

Inhalt

  • Die Festnetzanbieter übertreffen einander mit Billigtarifen
  • In Summe bleibt die Ersparnis meist gering

Immer unübersichtlicher wird die Tariflandschaft beim Festnetztelefon. Derzeit gibt es rund zwei Dutzend Anbieter, teilweise mit mehreren Tarifvarianten. Die Tarife werden so oft geändert, dass jeder Vergleich bei seinem Erscheinen schon wieder überholt sein kann. In der vorliegenden Aufstellung ist jedenfalls die letzte Anpassung der Telekom Austria, die mit 1. Juli wirksam wurde, bereits enthalten; generell sind alle Tarifänderungen, die bis 1. Juli veröffentlicht wurden, berücksichtigt.

Die Festnetzanbieter wollen nicht länger am Netz der Telekom Austria hängen und planen den Aufbau eigener Netze. Doch nach wie vor gibt es neben dem Exmonopolisten nur einen weiteren Anbieter, der zumindest regional über einen direkten Zugang zu den Konsumenten verfügt – Priority Telecom. Alle anderen sind Call-by-Call-Anbieter mit einer vierstelligen Einwahlnummer.

Bild: VKI