Telefonieren im Zug

Störfaktor Handy

Seite 1 von 1

Konsument 5/2003 veröffentlicht: 14.04.2003

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 2/2003.

Mit dem Artikel haben Sie mir voll aus der Seele gesprochen. Wenn es nur im Zug wäre, ginge es ja noch, aber in Straßenbahn, Bus, U-Bahn, jedem Lokal – nirgends findet man Ruhe. Ich frage mich, wie man dazu kommt, sich die Geschichten vom Nachbarn anzuhören.

Vor allem aber das penetrante „Läuten“: Ein Handy läutet ja nicht, es quietscht, dass man fast jedes Mal erschrickt.

Ich schreibe auch einen (erfolglosen) Brief an die ÖBB. Diese brüsten sich mit den neuen Wagons – besserer Handy-Empfang etc. Sie sollten auch an jene denken, die das Handy nervt.

Herbert Koller
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!