Telekom

In der Endlosschleife

Seite 1 von 1

Konsument 3/2003 veröffentlicht: 26.02.2003

Inhalt

Um die Frage eines Kunden zu beantworten dauerte es über ein Jahr.

Im April 2001 bestellte Herr A. das 10-Stunden/Monat-Online-Paket der Telekom. Da er das monatliche Guthaben von 10 Stunden optimal ausnützen wollte, fragte er, zu welchem Zeitpunkt die Rechnung gelegt werde. Er hatte gemerkt, dass dies nicht am Monatsbeginn der Fall war. Schließlich brauchte es mehr als ein Jahr und tatkräftige Unterstützung durch uns, bis die Telekom ihn wissen ließ, dass man jedem Kunden einen eigenen Zeitraum zuweise. Für Herrn A. ergäbe sich ein Termin in der Monatsmitte, und im Übrigen stünden ihm 20 Stunden für zwei Monate zu. Fazit der langen Warterei: Beim Geschäftsabschluss ist die Telekom schnell, wenn der Kunde dann etwas wissen will, dauert’s etwas länger.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI