Viren

Internet

Seite 1 von 1

Konsument 12/2004 veröffentlicht: 10.11.2004, aktualisiert: 24.11.2004

Inhalt

In letzter Zeit erhalte ich ständig einen Virus, der sich in den Cookies befindet. Eine Internetseite öffnet sich von alleine, ohne eingetippt zu werden. Mein Bruder war auf der Suche nach Spielen, da hat sich die Webseite von selbst geöffnet. Was würden Sie mir raten?

Viren und Trojaner

Viren und trojanische Pferde verstecken sich normalerweise nicht in Cookies, sondern werden als ausführbare Dateien (zum Beispiel *.exe) mit E-Mails verschickt. Auch automatisch sich öffnende Werbebanner sind noch kein Hinweis auf einen Trojaner. Wir würden Ihnen die Installation eines anerkannt guten Viren-Scanners empfehlen (Norton, McAfee, Kaspersky...).

Sie finden bei www.hoax-info.de sehr gute Informationen über Viren und Hoaxes – und die neuesten echten Warnhinweise ebenfalls. Weiters ist es – zumindest bei Einwahl über ein Modem – empfehlenswert, die Modemeinstellungen (vor allem die Einwahlnummer) zu überprüfen. Sonst können Sie nämlich auf einen Dialer zu einer teuren Mehrwertnummer umgeleitet werden, ohne es zu bemerken. Außerdem sollte im Outlook die automatische Vorschau ausgeschaltet werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check