Virengefahr durch Apps

Zusatzprogramme für Facebook oder Smartphones

Seite 1 von 1

Konsument 4/2011 veröffentlicht: 11.03.2011

Inhalt

Zusatzprogramme, sogenannte Apps (Applikationen), die auf Facebook oder für Smartphones Verwendung finden, bergen große Gefahren: Mit ihnen könnten Viren verbreitet oder Zugangsdaten und Nutzungsgewohnheiten ausgekundschaftet werden.

Laut ISPA (Internet Service Providers Austria) besteht gerade für Smartphones ein großes Risiko. Denn sie übernehmen mehr und mehr die Funktion eines Computers, ohne jedoch über Virenscanner oder Datenverschlüsselung zu verfügen.

Umgang mit persönlichen Daten

Man sollte daher vorsichtig mit Apps umgehen und sich vor der Installation einer solchen Applikation stets fragen, ob deren Anbieter vertrauenswürdig ist bzw. ob man einem Fremden im realen Leben auch einen derart umfassenden Einblick in sein Privatleben gewähren würde.

Tipps für den besseren Schutz von Daten bietet www.saferinternet.at; Beschwerden können an den Internet- Ombudsmann gerichtet werden: www.ombudsmann.at.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI