Vorsicht, Falle. Internet: Hart am Limit

ADSL-Limit

Seite 1 von 1

Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.02.2002

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 11/2001

Wenig Verständnis habe ich für die Reaktion so mancher ADSL-User bezüglich des mit 1 GB limitierten Downloadvolumens im Pauschalpreis. Unter dem Begriff „unlimitiertes Surfvergnügen“ verstehe ich das Suchen von Information, nicht aber das maßlose Herunterladen von Bildern, Musik, Videos etc. Außerdem könnte man sehr wohl die heruntergeladenen Datenmenge selbst kontrollieren: Das äußerst preiswerte Shareware Tool Online-Counter (zu finden auf der Homepage des deutschen SWR3 Senders) bietet nicht nur Zeitüberwachung für Dial-in-Benutzer, sondern auch eine Kontrolle der Downloadmenge und eine Warnmeldung bei Überschreitung selbst festgelegter Grenzen.

Georg Krompaß
Internet

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo