Wenn der Drucker streikt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 08.06.2011

Inhalt

Manchmal "steckt" ein Dokument im Drucker und blockiert alle weiteren Druckversuche. Abhilfe schafft das Löschen der Druckerwarteschlange.

Wenn der Drucker ohne ersichtlichen Grund streikt, dann genügt es manchmal, das Gerät aus- und nach zehn Sekunden Wartezeit wieder einzuschalten. Auch der Neustart des Computers ist oft schon die Lösung des Problems. Dauert dieses jedoch an, dann sollten Sie einen Blick auf die so genannte Druckerwarteschlange werfen.

Taskleiste >> Druckersymbol

Sehen Sie rechts unten in der Taskleiste das Druckersymbol, dann reicht ein Doppelklick darauf, um die Druckerwarteschlange zu öffnen. Andernfalls gehen Sie je nach Betriebssystem folgendermaßen vor:

  • Windows XP: "Start/Systemsteuerung/Drucker und andere Hardware/Drucker und Faxgeräte". Danach Doppelklick auf den betroffenen Drucker.
  • Windows Vista: "Start/Systemsteuerung/Drucker". Danach Doppelklick auf den betroffenen Drucker.
  • Windows 7: "Start/Geräte und Drucker/(Doppelklick auf den betroffenen Drucker)/Druckausgabe anzeigen (Doppelklick)"

"Alle Druckaufträge abbrechen"

In allen Fällen öffnet sich ein rechteckiges Fenster, in dem die abgeschickten Druckaufträge angezeigt werden. Daneben wird der jeweilige Status angegeben, also z.B. "Wird gedruckt". Klicken Sie nun in der Menüleiste auf "Drucker" und im aufklappenden Menü auf "Alle Druckaufträge abbrechen". Die Statusangabe ändert sich auf "Wird gelöscht" und nach kurzer Wartezeit sollten alle Druckaufträge aus der Liste verschwunden sein. Eventuell schalten Sie nun nochmals den Drucker aus und ein und danach sollte das Drucken wie gewohnt funktionieren.

Es gibt allerdings Situationen, in denen die Druckerwarteschlange hartnäckig stehen bleibt, selbst wenn man wiederholt auf "Alle Druckaufträge abbrechen" klickt oder den Computer neu startet. Dann hilft es nur noch, etwas tiefer ins System vorzudringen.

Letzte Instanz: Systemdateien löschen

Schalten Sie zunächst den Drucker aus und öffnen Sie den Windows-Explorer, also den internen Dateibrowser, mit dem Sie üblicherweise Ihrer Ordner und Dokumente durchsuchen. Klicken Sie nun der Reihe nach auf "C:/Windows/System32/spool/PRINTERS" Beim Klick auf den Ordner "PRINTERS" erscheint eine Sicherheitsabfrage, die sinngemäß besagt, dass Sie derzeit nicht über die erforderlichen Berechtigungen verfügen und nachfragt, ob Sie tatsächlich auf diesen Ordner zugreifen möchten. Bestätigen Sie dies.

Im Ordner "PRINTERS" sollten Sie nun eine Reihe von Einträgen finden, die Sie alle unbesorgt markieren und löschen können. Damit entfernen Sie die Druckerwarteschlange und Sie können Ihren Drucker wieder einschalten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI