Windows Live Essentials

Zusätzliche Software

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 27.01.2011

Inhalt

Konsument-Computertipps: Wir zeigen wie Sie Umwege vermeiden, Probleme lösen und informieren über nützliche Alternativen. Diesmal: Windows Live Essentials.

Um Windows 7 schlank zu halten, verzichtet Microsoft auf das Vorinstallieren gewohnter Programme wie Windows Mail (früher: Outlook Express), das Videoschnittprogramm Movie Maker und die Fotogalerie zum Betrachten, Verwalten und Bearbeiten von Bildern. 

Jetzt als kostenlose Downloads

Diese und andere Software ist weiterhin kostenlos, aber erst via Download erhältlich. Wenn Sie in der linken unteren Ecke auf das runde Windows-Symbol ("Start") klicken, klappt ein Menü auf, in dem Sie einen Eintrag "Erste Schritte" finden. Stellen Sie darauf den Mauszeiger, dann öffnet sich eine Seitenleiste, in der u.a. "Windows Live Essentials" aufgelistet ist. Ein Klick darauf führt Sie zur Downloadseite (http://explore.live.com und Klick auf >>Windows Live Essentials<<)

Mittlerweile werden einige PC-Komplettpakete mit vom Händler vorinstallierten Live Essentials ausgeliefert. Hier müssten Sie verifizieren, ob es sich um die aktuelle Version 2011 handelt (Liste unter: >>Start/Systemsteuerung/Programme/Programme und Funktionen<<). Eine Aktualisierung erfolgt gleichfalls durch Download, vorhandene Einstellungen werden übernommen.

Benutzerdefiniert installieren

Auf der Downloadseite lädt jedenfalls ein Klick auf die Schaltfläche "Jetzt herunterladen" den Installationsassistenten (wlsetup-web.exe), den Sie durch Doppelklick (im Download-Fenster Ihres Browsers oder im Ordner "Downloads") starten. Nun haben Sie die Wahl zwischen der vollständigen und der benutzerdefinierten Installation – angesichts der Gesamtdateigröße von mehreren Hundert Megabyte eine überlegenswerte Option. 

Mail, Fotos, Jugendschutz

Gängige Anwendungen sind die genannten Mail, Fotogalerie und Movie Maker. Family Safety ist ein empfehlenswertes Ergänzungspaket zum vorinstallierten Jugendschutz. Mit Ausnahme von Mail ist zur Nutzung dieser Standardprogramme keine persönliche Anmeldung notwendig. Alle weiteren sind spezielle bzw. (im Falle der Synchronisationssoftware Live Mesh, auf die wir zu einem späteren Zeitpunkt eingehen werden) fortgeschrittene Anwendungen, die Sie bei Bedarf durch neuerlichen Start des Assistenten nachinstallieren können.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI