ZIP-komprimierte Ordner erstellen

Große Dokumente klein machen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2011 veröffentlicht: 16.06.2011

Inhalt

Das Komprimieren großer Dateien spart Platz auf der Festplatte sowie Zeit und Kosten beim E-Mail-Versand.

Der E-Mail-Versand großer Dateien ist zeitaufwendig, nagt am eventuell limitierten Datenvolumen, belastet die Server des Providers und verstopft womöglich das E-Mail-Postfach des Empfängers. Das Komprimieren der Dateien, also die Reduktion der Gesamtdatenmenge, kann bis zu einem gewissen Grad Abhilfe schaffen.

In allen Windows-Betriebssystemen

Es handelt sich um eine Funktion, die in allen Windows-Betriebssystemen integriert ist und vor allem dann Sinn macht, wenn es sich um Word-, Excel- oder Powerpoint-Dateien handelt oder um unkomprimierte Fotos (z.B. im RAW-Format).

Bei bereits komprimierten Formaten, wie dem gängigen JPEG, bringt eine weitere Kompression hingegen wenig. Diese funktioniert in der Weise, dass mehrmals vorkommende identische Informationen zu einer einzigen zusammengefasst, später aber wieder voneinander getrennt werden, ohne dass Teile davon verloren gehen. Dadurch eignet sich die Kompression auch zum platzsparenden Archivieren von Daten auf der Festplatte.

So gehen Sie vor

Gehen Sie folgendermaßen vor: Markieren Sie mit der linken Maustaste eine oder (durch zusätzliches Drücken der "Umschalt"- bzw. "Strg"-Taste) mehrere Dateien, klicken Sie nun mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie im Menü „Senden an ZIP-komprimierten Ordner“. Daraufhin wird ein neuer Ordner mit der Endung "zip“ erstellt, der die komprimierten Dateien enthält und dessen Namen Sie beliebig ändern können. Ihre Originaldateien werden dabei nicht verändert.

"Alle Dateien extrahieren“

ZIP leitet sich vom englischen "zipper“ ab, was Reißverschluss bedeutet. Um den Reißverschluss des Ordners, in dem sich die "gezippten“ Dateien befinden, wieder zu öffnen, klicken Sie zweimal mit der linken Maustaste darauf. In einem neuen Fenster werden die komprimierten Dateien angezeigt. Wählen Sie nun im Menü "Alle Dateien extrahieren“, geben Sie eventuell einen anderen Zielordner an und klicken Sie auf "Extrahieren". Jetzt sind alle Dateien komplett wiederhergestellt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI