Bestattung

Der letzte Weg

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2003 veröffentlicht: 25.08.2003

Inhalt

Bestatter bieten keine alltägliche und keine billige Dienstleistung. Wer zu Lebzeiten plant, kann seinen Angehörigen Ärger und Geld sparen.

Wer einen Verwandten oder Freund verloren hat, befindet sich ohnedies bereits in einem Ausnahmezustand. Wenn dann die Formalitäten rund um das Begräbnis abgewickelt werden müssen, fühlen sich viele Menschen überfordert. Eine Unzahl an Wegen steht bevor, Blumenarrangements müssen bestellt, Partezettel verfasst und gedruckt, der Leichenschmaus organisiert und zuletzt auch noch die Erbschaftsangelegenheiten geregelt werden.

Und das alles in einem Zustand der Trauer und Betroffenheit. Die meisten Hinterbliebenen sind unkonzentriert und teilweise orientierungslos. Im schlechtesten Fall werden sie damit ganz leicht Opfer für findige Geschäftemacher. Denn auch das Bestattungsgewerbe ist nicht frei von schwarzen Schafen.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

Konsument-Abo komplett

48 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

Konsument-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo