Online-Fotoausarbeitung

Unterbelichteter Komfort

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2007 veröffentlicht: 17.07.2007

Inhalt

  • Schnell und bequem
  • Nicht jede Software bedienungsfreundlich
  • Webseiten sind vergänglich

Teure Foto-Ausdrucke daheim

Hochwertige Tintenstrahl- oder Fotodrucker liefern Ergebnisse, die sich von Fotolabor-Ausarbeitungen kaum unterscheiden. Bei einer durchschnittlichen Druckdauer von zwei Minuten pro Bild wird man die 100 Aufnahmen vom letzten Urlaub trotzdem zur Belichtung außer Haus geben.

Optimale Online-Ausarbeitung
Online-Fotoausarbeitung: zu dunkel

So unterschiedlich kann Online-Fotoausarbeitung ausfallen. Das untere Bild ist viel zu flau.

Zum Zeitaufwand gesellen sich nämlich die Kosten. Ohne allfällige Testausdrucke kommen Fotopapier und Drucker-Verbrauchsmaterial für das Format 10x15 auf 50 Cent bis 1 Euro pro Bild. Online-Fotolabors verlangen 5 bis 30 Cent (plus eine fixe Bearbeitungs- oder Versandgebühr pro Auftrag).

Online- Ausarbeitung

Um Ihre Digitalfotos belichten zu lassen, können Sie mit den Originaldateien auf Ihrer Speicherkarte (oder Kopien davon auf CD-ROM) einen Händler aufsuchen, der mit einem Terminal-PC ausgestattet ist. Er kopiert die Fotos vom Speichermedium und schickt sie an das Labor.

Oder Sie setzen sich vor Ihren eigenen PC, sofern Sie einen Breitbandanschluss haben, und laden Ihre Fotos auf den Server eines Online-Anbieters. Da die Upload-Geschwindigkeit allerdings bei den meisten Breitbandanschlüssen deutlich niedriger ist als beim Download, ist bei großen Datenmengen der Gang zum Händler überlegenswert.

Viele Anbieter, wenige Labors

Online-Anbieter für die Fotoentwicklung gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, wobei allerdings nur eine Handvoll selber entwickelt. Viele sind nur Vermittler, die in einem der Großlabors in Österreich, Deutschland oder anderen europäischen Ländern ausarbeiten lassen. Die Fotozustellung erfolgt auf dem Postweg, bezahlen müssen Sie meist im Voraus per Kreditkarte oder Bankeinzug. Zum Teil ist auch die Abholung und Bezahlung in einer nahe gelegenen Filiale möglich.

Für den Test haben wir aus jeder Sparte repräsentative Vertreter genommen: Interspar , Billa und Hofer für den Lebensmittelhandel, dm und Bipa für den Drogeriehandel, Niedermeyer , Hartlauer und Cosmos für den Foto- und Elektrofachhandel, Bildermacher und fotospeed als lokale Ausarbeiter mit Internet-Auftritt, HappyFoto als österreichisches Großlabor mit Postversand sowie Fotocommunity , Foto.com  und snapfish als reine Internet-Anbieter.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
BIPA, Interspar, fotospeed, COSMOS, FOTO.com, HappyFoto, snapfish (by HP), dm-Drogeriemarkt, Pixdiscount, Fotocommunity, Hofer, Bildermacher, Hartlauer, Niedermeyer, BILLA

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

Konsument-Abo komplett

48 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

Konsument-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
24 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo