Fotografieren: Konverter

Technische Erklärung

Seite 1 von 1

Konsument 2/2009 veröffentlicht: 05.02.2009

Inhalt

Was sind Konverter und wie verwendet man sie?

Konverter sind Vorsatzlinsen, die den Brennweitenbereich um den Faktor 1,5 bis 2 erweitern. Sie verstärken also die optische Leistung der Kamera. Konverter sind entweder als Telekonverter oder für den Weitwinkelbereich erhältlich. Etwas Ähnliches sind die Nahlinsen für Makroaufnahmen. Sie sind dann zu empfehlen, wenn die Kamera im Nahbereich (Blumen, Insekten, Briefmarken ...) nicht scharf stellt.

Bei Digitalkameras lassen sich Konverter nicht immer einsetzen. Oft ist kein Filtergewinde auf dem Objektiv. Möglicherweise lässt sich der Konverter aber aufstecken. Und mitunter passt die automatische Objektivabdeckung nicht mit einer Vorsatzlinse zusammen. Prinzipiell sollte man nur Modelle von bekannten Herstellern kaufen. Wenn möglich, sollte man den Konverter vor dem Kauf ausprobieren.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check