Vorwerk Austria

Verkauf rückgängig gemacht

Seite 1 von 1

Konsument 7/2010 veröffentlicht: 22.06.2010

Inhalt

„Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Haustürverkauf rückgängig gemacht.

Die 81­jährige Frau Krüger hatte  einen Vorwerk­-Staubsauger, mit dem sie zufrieden war. Eines Tages bekam sie Besuch von einem Gebietsvertreter der Firma. Er fragte, ob mit ihrem Gerät alles in Ordnung sei, nahm es in Betrieb, stellte eine verminderte Saugkraft fest und ver­kaufte Frau Krüger ein Staubsaugerset um über 800 Euro.

Das war mehr, als Frau Krüger monatlich als Rente erhielt! Als ihr Sohn von der Angelegenheit  erfuhr, bat er uns um Hilfe. Auf unsere Intervention holte Firma Vorwerk das Staubsaugerset von Frau Krüger ab und retournierte den vollen Kaufpreis. Zudem kündigte der Leiter des Bereichs Logistik und Kundenservice eine interne Prüfung des Vorfalls an.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo