Lebensmittelkennzeichnung: wild, natürlich, falsch

Hongkonk

Seite 1 von 1

Konsument 8/2010 veröffentlicht: 22.07.2010

Inhalt

„Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Hong Kong.“

Consumer Council„Wild“, „Natürlich“, „Ohne chemische Düngemittel“ – diese und andere ungeregelte Bezeichnungen findet man an Hongkongs Marktständen mit frischem Gemüse, die von sich behaupten, „organische“ Produkte zu verkaufen. Es können jedoch nur zehn Prozent von ihnen entsprechende Zertifikate vorweisen. Der Hong Kong Consumer Council (HKCC) verlangt deshalb zum Schutz der Konsumenten ein rasches Handeln des Gesetzgebers.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo